DER WEG

"Alle Wege führen nach Rom" ist eine traditionelle Redewendung, die im Deutschen seit etwa 1700 geläufig ist. Auch von Würzburg aus führen viele Wegen nach Rom. So ist es erstmal eine eigene Aufgabe den "richtigen" Weg für sich zu finden. Ich habe mich letztendlich für VIER verschiedene Pilgerwege entschieden, die den EINEN Weg für mich bilden.

Von Würzburg bis Padua werde ich auf dem Abt-Albert-von-Stade-Weg gehen. Eine alte Pilgerstrecke aus dem Hochmittelalter, der von Abt Albert von Stade in seinen Annales Stadenses beschrieben wird.
Als nächstes geht es auf den Antoniusweg/Cammino di Sant' Antonio, der mich von Padua über die Poebene nach Dovadola führen wird. Hier werde ich einem bedeutenden Mitbruder, dem Heiligen Antonius von Padua näher kommen können.

Der Franziskusweg/ Cammino di Assisi wird mich dann zur Geburtsstadt unseres Franziskanerordens leiten und die verschiedenen Orte streifen, an denen der Heilige Franziskus gewirkt hat.

Die letzte Etappe führt dann geradewegs in die Heilige Stadt auf der Via di Roma.


Hier der ganze (geplante) Weg: